Würzburger Immobilien Vilshofen, Makler, Gutachter, Mediator - Die Heimatprofis mit Rundum-Service
Weidenhof 1 ⋅ 94474 Vilshofen ⋅ Telefon 08541 96 39 - 0
Referenz
Tobias Reinstein

Man merkt große Unterschiede

Foto: 123rf.com & DAS WEISSE BUERO

Tobias Reinstein, Verkäufer aus Osterhofen (Landkreis Deggendorf)

„Der erste Makler, der sich am Verkauf unserem Elternhaus versuchte, schaffte in zwölf langen Monaten gerade einmal eine einzige Besichtigung. Mit einem überhöhten Preis, laienhaften Fotos und nur Werbeschaltungen im Internet – das brachte rein gar nichts und wir waren sehr enttäuscht! Das hätte man auch selbst geschafft. Zugegeben, das Anwesen war nicht ganz einfach für den Verkauf, das war uns von Anfang an klar: ein Bauernhaus aus dem Jahr 1900, ohne Keller und weitere Geschosse, dazu ein Rohbau auf dem Grundstück, der seit 20 Jahren vor sich hin schlief, mit einem Lager unten und einer angedachten Wohnung im Obergeschoß.

Gerhard Würzburger wurde mir aus meinem Netzwerk der Handwerkskammer empfohlen: Trotz großer Vorschusslorbeeren blieb ich anfangs vorsichtig. Aber seine Herangehensweise zerstreute meine Bedenken. Erst einmal machte er sich mit uns Gedanken über die Zielgruppe. Die klassische Vermarktung würde hier nicht reichen, resümierte er. Wir unterschrieben seinen Maklervertrag, den ich lieber Beratervertrag nennen würde. Der hatte übrigens auch eine deutlich kürzere Laufzeit als der des ersten Maklers.

Ich machte mir die Mühe und beobachtete Herrn Würzburger bei seiner ersten Besichtigung in unserem Haus: Da merkte man sofort große Unterschiede zu der Arbeitsweise seines Vorgängers. Er ist sehr engagiert und ausgesprochen gut vorbereitet. Seriös aber auch souverän: Der macht seinen Job nicht erst seit gestern und kann auf viele Jahre Berufserfahrung zurückgreifen. Die Interessenten kamen vor allem auch über das Netzwerk von Würzburger Immobilien, da hatte man sich nicht auf die klassischen Inserate im Internet und der Zeitung verlassen, sondern sich auch direkt an Investoren gewandt, die für das besondere Objekt passen könnten. Diese weitreichenden Kontakte, die bis zur Baubehörde gingen, halfen auch bei der Beschaffung fehlender Unterlagen, zum Beispiel waren die Baubeschreibungen nicht mehr aktuell und so hielt sich unser Arbeitsaufwand in der Verkaufsphase sehr in Grenzen.

Es dauerte keine drei Monate, da saßen wir alle zusammen und besprachen mit dem Käufer und Herrn Würzburger in aller Ruhe den Vertragsentwurf des Notars, zwei Wochen später wurde das Papier beurkundet und besiegelt. Der Kaufpreis entsprach auf den Cent genau der vorherigen Einschätzung unseres Maklers, und auch, wenn dieser etwas unter unseren ersten Erwartungen vor einem Jahr lag, hatte wir der Expertise Würzburgers zu Recht vertraut.“ 

 

Das Telefon-Interview führte Immobilien-Autor Franck Winnig in unserem Auftrag 2018

 

Ehrlich, was den Preis anging

Vom Typ her ist er ein Mann mit Erfahrung und einem sehr freundlichen, offene... weiterlesen

Was erwarten Sie von Ihrem Makler?

Ich habe bereits sehr negative Erfahrungen mit Maklern gemacht, sowohl als su... weiterlesen

Alle Immobilien
Das sagen Eigentümer
Leider schon verkauft
Pinterest